Logo des OVH Eisvogel, Alcedo atthis, Common Kingfisher, Salza, Salzmünde

Ornithologischer Verein Halle e. V.

Haubentaucher, Saaleaue Kanal, Halle (HAL) April 2006, T. Stenzel
Haubentaucher, Saaleaue Kanal, Halle (HAL)
April 2006, T. Stenzel

Der Ornithologische Verein Halle e.V. im Kurzporträt

Der Ornithologische Verein Halle e. V., kurz OVH genannt, wurde am 30. Januar 1991 gegründet. Die Wurzeln der Vogelkunde in der Stadt Halle reichen jedoch zurück bis in das 18. Jahrhundert. Aus dem Jahr 1749 stammen die ornithologisch ältesten gedruckten Angaben über Vogelarten in unserer Region. Die im November 1871 erfolgte Gründung des "Ornithologischen Centralvereins für Sachsen und Thüringen in Halle" war die Geburtsstunde organisierter bürgerlicher Gemeinschaftsarbeit auf vogelkundlichem Gebiet in der Universitätsstadt Halle. [s. unter Vereinsgeschichte]

Ziel des heute bestehenden gemeinnützigen Vereins ist die Förderung der Vogelkunde und des Vogelschutzes sowie des Naturschutzes. Grundlage der Vereinsarbeit ist ein umfangreiches und anspruchsvolles Veranstaltungsprogramm. Die Vereinsmitglieder sind ehrenamtlich tätig und bearbeiten vielfältige Kartierungs- und Monitoringprojekte. Dem OVH gehören derzeit rund 80 Mitglieder an. Wappenvogel des Vereins ist die Sperbergrasmücke - ein in Deutschland seltener Brutvogel.

Der Ornithologische Verein Halle ist Fördermitglied im Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA), im Verein der Förderer und Freunde des halleschen Bergzoo e.V. und im Verein zur Förderung des Naturkundlichen Universitätsmuseums Halle (Saale) e.V.